Die Hilfe für junge Volljährige nach der SGB VIII-Reform

In der Zeitschrift JAmt  – DAS JUGENDAMT – zeigt unsere stv. Vorsitzenden Melanie Overbeck auf, welche Konsequenzen die Neuregelung des § 41 SGB VIII für die Jugendamtspraxis hat und entwirft einen Kriterienkatalog für Fachkräfte.  

Das Inkrafttreten des neuen Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes vom 10.6.2021 bildet den Schlusspunkt eines jahrelangen Reformprozesses. Für Heranwachsende in stationärer Jugendhilfe stellt die Neuregelung der Hilfen für junge Volljährige dabei eine der wichtigsten Änderungen dar. Denn nach der Neufassung kommt es für die Gewährung der Hilfen nicht mehr darauf an, ob ein (weiterer) positiver Einfluss auf die Entwicklung des Heranwachsenden** ersichtlich ist; sondern im Gegenteil darauf, ob eine Entziehung der Hilfen negative Folgen für seine Entwicklung erwarten lässt.

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift JAmt stellt unsere stv. Vorsitzende Dr. Melanie Overbeck zum einen dar, wie sich dieser fundamentale Wechsel der Beurteilungsgrundlage auf die verwaltungsrechtliche Praxis auswirkt, und gibt zum anderen den Trägern der öffentlichen Jugendhilfe einen Kriterienkatalog an die Hand, der als Unterstützung in der praktischen Anwendung der neuen Regelung dient.

Der vollständige Beitrag ist nachzulesen in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift JAmt – das Jugendamt:

https://www.dijuf.de/files/downloads/2021/JAmt_IHV-09_2021.pdf

DU UND DEINE ZUKUNFT – Einladung zu einem Careleaverwochenende in Hessen

Zusammen mit der Ombudstelle für Kinder und Jugendrechte in Hessen e.V. und dem Arbeitskreis für Care Leaver Hessen, lädt der Careleaver e.V. zu einem Wochenende auf dem Freizeitgelände im hessischen Kirchvers ein.

Worum geht´s?

Um deine Rechte, deine Finanzierung, deine Zukunft.

Programm/ Flyer

Anmeldung über: info@ombudstelle-kinderrechte-hessen.de

Whats ap: 0176 43808477

Tel. 069/67727772

Workshop zu Stipendien

Vom 05.-07. November möchte unsere AG Bildungschancen einen Workshop rund um das Thema Stipendien, inklusive Rhetoriktrainung und Bewerbungscoaching in Berlin anbieten. Wer Interesse hat teilzunehmen, soll sich bitte schnell melden, damit sie besser planen können.

Anmeldung einfach per E-Mail an:

info@careleaver.de
Betreff: Workshop Stipendien

 

Zwei Online-Abende rund um das Thema Finanzen

Wie ist das jetzt mit der neuen 25% -Regelung bei der Kostenheranziehung? Was gilt ab wann, welche Freibeträge und Ausnahmen gibt es? Was kann ich tun, wenn mein Kostenbescheid falsch ist? Bekomme ich zu viel gezahltes Geld zurück? Was ist eine Steuererklärung, und wie mache ich sie?

Anmeldung bis 22.08.2021 an verwaltung@ombudschaft-jugendhilfe.de
oder per WhatsApp an Corinna Schwieger (01525-2157512

#KOSTENHERANZIEHUNG Einladung

Dein Vormund an Deiner Seite

 

Das Bundesforum Vormundschaft hat ein Video zum Thema Vormundschaft erstellt, indem die Aufgaben und die Bedeutung einer Vormundschaft leicht verständlich erklärt werden.

In dem Video „Dein Vormund an deiner Seite“ zeigen die beteiligten jungen Menschen und Fachkräfte, welche besonderen Erlebnisse sie mit ihren Vormundschaften verbinden und wie diese gestaltet sein sollten.

Auch Mitglieder des Careleaver e.V. erzählen darin über ihre Erfahrungen mit Vormündern.

 

Internationale Careleaver Declaration jetzt auch auf Deutsch

Letzten Sommer hat der Careleaver e. V. zusammen mit anderen Careleaver-Organisationen und Forschungseinrichtungen eine internationale Erklärung zu den Bedürfnissen von jungen Menschen aus Einrichtungen und Pflegefamilien in der Corona-Zeit veröffentlicht. Diese „International Declaration on Responding to the transnational needs of Care Leavers amidst COVId 19  behond!“  ist immer noch hoch aktuell und kann jetzt auch nochmal in verschiedenen Sprachen (auch auf Deutsch) nachgelesen und gerne weiter verbreitet werden.
http://careleaverscommunity.org/declaration.html

Declaration2_German

My Story – Biografieworkshop kann endlich stattfinden

Vom 22.-24. Oktober 2021 kann der schon länger angekündigte Biografieworkshop „My Story“ endlich stattfinden.

Was mit dieser Art von Biografiegesprächen gemeint ist,  wie der Workshop ablaufen wird und wo ihr euch anmelden könnt, erfahrt ihr alles hier in der ausführlichen Einladung.

Der Workshop findet mit Unterstützung der Kurt und Maria Dohle Stiftung in einem wunderschön gelegenen Seminarhaus am Rand von Fulda statt. Alle Teilnehmenden sind dort in Einzelzimmern untergebracht und wir werden bestens verpflegt, so dass wir uns wunderbar auf die gemeinsamen intensiven Gespräche konzentrieren können.

Die verfügbaren Plätze werden abhängig vom Eingang der Anmeldung vergeben.

 

Hybride Mitgliederversammlung in Stuttgart

Am Wochenende traf sich der Careleaver e.V. zum ersten mal wieder in Präsenz  zum  Vereinswochenende in Stuttgart. Mit selbstgemachtem Eis, extra mitgebracht von einem Mitglied aus München, ging´s erfrischt am Freitagabend los. Am Samstagmittag fand unsere erste hybride Mitgliederversammlung statt, die dank unserer neuen Technik bis auf kleine Tonschwierigkeiten reibungslos verlief.

Unsere beiden Vorsitzenden Ruth Seyboldt und Melanie Overbeck moderierten und berichteten aus dem Vorstand.

Mit zwei Satzungsänderungen, vielen neuen Ideen, was in den kommenden Monaten alles passieren soll, und der Hoffnung, dass diese Art von persönlichen Treffen in der kommenden Zeit wieder öfter möglich sind, starten wir ins nächste Vereinsjahr.

Im September und Oktober gibt es jeweils einen Workshop. Ende November findet das nächste Netzwerkstreffen statt. Infos dazu gibt´s wie immer über die Info-Gruppe oder die Website,

Danke an alle, die sich in Präsenz oder Online eingebracht und mit diskutiert und abgestimmt haben.

Was ändert sich mit dem neuen KJSG?

Das neue Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (SGB VIII) wurde kürzlich im Bundesrat verabschiedet. In diesem ist die Kinder- und Jugendhilfe geregelt. Ein neues Gesetz wird schon seit 2017 gefordert und war bitter nötig. Aber was genau sind die neuen Beschlüsse für die Jugendhilfe? Laura aus unserem Vorstand hat die wichtigsten für euch nochmal im Überblick zusammengefasst.