Einladung zu unserem Netzwerktreffen in Hamburg vom 26.-28. Mai in Hamburg

Der Termin für unser nächstes Netzwerk-Treffen in Hamburg steht fest:

Freitag, den 26. Mai bis Sonntag, den 28. Mai 2017 (bitte bis zum 1.März 2017 anmelden!)

_MG_3572

Wir werden in der Jugendherberge Horner Rennbahn (Link sein und genug Zeit haben, Hamburg zu genießen und es uns gut gehen zu lassen. Bei dem Treffen wollen wir aus auch mit dem Projekt „Home Support“ austauschen und Care Leaver aus Hamburg kennenlernen.

Wir freuen uns, wenn DU Zeit und Lust hast und in Hamburg dabei bist!

Kosten: Unterkunft, Verpflegung und Fahrtkosten werden vom Verein übernommen. Wir bitten dich, dich um eine günstige Fahrgelegenheit zu kümmern (Sparpreis; Fahrgemeinschaften,…) und nicht auf den letzten Drücker zu buchen!

Anmeldung: Da wir auch die Plätze in der Jugendherberge rechtzeitig zusagen müssen, melde dich bitte bis 1. März 2017 bei katharina.mangold@uni-hildesheim.de oder unter info@careleaver.de an. Natürlich können Menschen, die noch auf ihren Dienstplan o.ä. warten müssen auch dann noch zusagen, aber meldet doch auch ihr euch mit einem Fragezeichen bitte schon mal an!

Organisationsteam: Es wäre schön, wenn ein paar von euch Lust hätten, das Treffen in Hamburg zu planen, vorzubereiten und bei der Durchführung aktiv zu sein – was machen wir? Wohin gehen wir? Wann scheint die Sonne in Hamburg? usw. Falls DU Lust hast, melde dich bitte bis 1.3.17 und dann organisieren wir eine gemeinsame Telefonkonferenz, um Absprachen zu treffen!

Wir freuen uns auf DICH in Hamburg!

Liebe Grüße vom gesamten Vorstand,

i.A. Katharina

Einladung zu unserem ersten internationalen Careleaver Netzwerktreffen

Bild

An alle ehemaligen Heim- und Pflegekinder

Wir laden euch herzlich zu unserem ersten internationalen Careleaver Netzwerktreffen vom 10.03.- 12.03.2017 in Hildesheim ein.

Eine Gruppe Niederländischer Careleaver möchte sich mit uns über die Situation von Heim- und Pflegekindern in den jeweiligen Ländern austauschen.

Wir wollen mit vereinten Kräften daran arbeiten, die von uns erarbeiteten Kinder- und Jugendhilfestandards europaweit zu etablieren. Als Vorlage dafür nehmen wir die Forderungen auf dem Positionspapier des Careleaver e.V.‘s und die auf dem FICE Kongress 2017 in Wien vorgestellten Standards, welche von Careleavern aus aller Welt während ihrer Youth Exchange Week vor dem Kongress erstellt wurden.

Wir wollen gegenseitig voneinander lernen, wie wir uns bisher für mehr Mitspracherecht in politischen Entscheidungsprozessen von Adressaten der Kinder- und Jugendhilfe eingesetzt haben und wo wir unsere Erfolge darin bisher sehen.

Dabei soll der Spaß nicht zu kurz kommen – der Careleaver e.V. lädt Samstagabend zum Essen ein und auch zwischen den Arbeitsgruppen soll Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen und Kontakte knüpfen nicht zu kurz kommen.

Anmeldungen per Email bei Katharina Mangold: katharina.mangold@uni-hildesheim.de

Der Careleaver e.V. und die Initiatoren des Niederländischen Careleaver Teams freuen sich auf Euer kommen!

Ps.: Am Freitag, dem 10.03.2017 ist Anreisetag. Schön wäre es, wenn ihr ab 19:00 Uhr da sein könnt – jedoch wissen wir, dass das vielen aufgrund der Distanz und ihrer Aufgaben nicht möglich ist. Ihr kommt Freitag also so spät wie notwendig an. Freitagabend sind Kennenlernen und Essen die einzigen Programmpunkte J – richtig gearbeitet wird erst ab Samstagmorgen. Der genaue Programmablauf wird den Teilnehmern und Teilnehmerinnen zu geschickt, sobald er endgültig steht. Bitte meldet euch möglichst bald an und bucht eure Tickets nach Hildesheim – wir können dann besser kalkulieren und meistens sind die Fahrtkosten dann auch günstiger. Wir erstatten wie immer den Fahrpreis.

Einladung internationales Netzwerktreffen

Übergang ins Erwachsenenalter: „Care Leaver“ brauchen Unterstützung

Am 18.11.2016 fand ein von der Universität Hildesheim ausgerichteter Fachtag zum Thema Hilfen für junge Volljährige – Probleme, Rechtsverwirklichung und die Zukunft des § 41 SGBVIII statt. Wir waren eingeladen und konnten unsere Forderungen mit einem Statement einbringen.

Alle Beteiligten fordern, dass die gegenwärtigen Reformen in der Kinder- und
Jugendhilfe dahingehend zu prüfen sind, ob sie die Rechte für junge Volljährige
transparenter machen und vor allem die Durchsetzungskraft in allen Kommunen
verstärken. Es sind starke Rechtsansprüche für diese jungen Volljährigen
notwendig, damit sie den Übergang ins Erwachsenenleben wie andere junge
Menschen auch gestalten können.

Weitere Infos können der Pressemitteilung entnommen werden: presseinfo-20161125_care-leaver-jugendhilfe_rechtsanspruch

Appel an Ministerpräsidentenkonferenz

Bei der aktuellen Ministerpräsident_innen Jahreskonferenz hat Bayern einen Vorschlag vorgelegt, die Standards und Rechtsansprüche für UmA und junge Volljährige in der Jugendhilfe abzusenken. Dagegen positionieren sich über 40 Fachverbände der Kinder- und Jugendhilfe deutlich. Auch wir als Careleaver e.V. lehnen diesen Vorschlag entschieden ab. Wir wollen eine gerechte Zukunft für alle Kinder und Jugendlichen in der Jugendhilfe!

Hier gehts zum Apell: appell-an-jahreskonferenz-der-regierungschef_innen_top-2-2_26-10-2016

Der Beschlussvorschlag von Bayern ist unter http://kijup-sgbviii-reform.de/wp-content/uploads/2016/07/TOP-2.2_Beschlussvorlage-BY_24.10.2016.pdf abrufbar.

verbaende

Ergebnisse Dialogforum Pflegekinderwesen

Am 03.09. fand im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin das Dialogforum Pflegekinderwesen statt. Es war total spannend. Der Careleaver e.V. war eingeladen als Selbsthilfeorganisation. Somit als ein derw enigen Organisationen, die die Pflegekinder vertritt. Ich konnte dort im Rahmen meiner Tätigkeit als Koordinatorin im Careleaver Kompetenznetz für Careleaver sprechen. Die restlichen TeilnehmerInnen kamen aus Universitäten, Verbänden, der Politik und von Jugendämtern.

Ziel war es, Forderungen zur Reformierung der Pflegekinderhilfe aufzustellen. Gleichzeitig läuft eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe, die vom Bund den Auftrag hat, den Kinderschutz zu stärken – speziell etwas an der Pflegekinderhilfe zu verändern und vor allem die Beteiligung der Pflegekinder zu stärken. Wir sitzen als Mitglieder in dem Dialogforum also ganz nah an der Politik und den Gesetzesänderungen des Bundes und können wirklich etwas verändern bzw. Reformen anregen. So, lange Rede kurzer Sinn, auf unsere Anregungen wird dort wirklich gehört. Die Careleaver Forderungen aus unserem Flyer konnten wir dort sehr gut anbringen.

Große Diskussionsfelder waren z.B. die zivilrechtliche Absicherung von Dauerpflegeverhältnissen (Verbleibensanordnung), die Beteiligung der Pflegekinder am Hilfeplan, Elternarbeit mit Herkunftseltern, Eingangsdiagnostik bei Fremdunterbringung. Das nächste Mal soll es speziell um Beteiligung gehen.

Das nächste Treffen soll am 23.11. in Berlin stattfinden. Da werden wir dann zu Zweit auftreten. Wir sind gespannt wie es weiter geht und werden berichten.

DSC_0630DSC_0631

Netzwerktreffen vom 17.-19.04.15 in Hannover

Unser nächstes Netzwerktreffen steht vor der Tür, es findet vom 17. bis 19. April in Hannover statt.

Dieses Mal wollen wir den Schwerpunkt des Treffens etwas weg von der Vereins- und Netzwerk-Arbeit hin zu den sozialen Aspekten legen. Da in der letzten Zeit viele neue Gesichter dazu gekommen sind, wollen wir uns die Zeit nehmen, um uns gegenseitig etwas besser kennen zu lernen und auszutauschen.

Wenn ihr teilnehmen wollt, gebt bitte bis zum 15. März über das Anmelde-Formular bescheid. So können wir besser eine Übernachtung buchen. Wir freuen uns auf euch!

Beginn: Freitag zwischen 17:00 und 18:00; Ende: Sonntag nach dem Mittagesseen

Veranstaltungsort: Jugendherberge Hannover

Alle weiteren Details zum Treffen erhaltet Ihr demnächst als E-Mail.