Care Leaver an Hochschulen

Junge Menschen, die nicht bei ihren Eltern aufwachsen (können) sondern in öffentlicher Verantwortung in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe stehen beim Übergang in Hochschulen häufig alleine da und kämpfen mit vielfältigen Barrieren und Herausforderungen beim Eintritt ins Studium und auch danach. In dem Projekt „Care Leaver an Hochschulen“ konnten wir gemeinsam mit jungen Erwachsenen solche Barrieren und Herausforderungen analysieren und konstruktive Lösungsvorschläge für die Verbesserung des Zugangs und der Lebenssituation von Care Leavern an Hochschulen entwickeln.

  1. HERAUSFORDERUNGEN IM ÜBERGANG VON DER JUGENDHILFE IN DIE HOCHSCHULE

  2. HEIMERZIEHUNG UND FORMALE BILDUNG

  3. PRAKTISCHE TIPPS RUND UMS STUDIUM FÜR CARE LEAVER

  4. STIPENDIEN

  5. FORDERUNGEN AN DIE HOCHSCHULEN

  6. FALLBEISPIEL PAULA

  7. LITERATUR

  8. BROSCHÜRE CARE LEAVER AN HOCHULEN

IMG_0322