FAQ – 75%-Regelung

Muss ich zwingend 75 Prozent meines Verdienstes abgeben, wenn ich eine Ausbildung mache?

Nicht unbedingt. 2015 gab es beim Verwaltungsgericht Berlin ein Urteil in Bezug auf die Kostenheranziehung. Das Urteil findest du hier: Urteil Kostenheranziehung

Eine Anrechnung deines Verdienstes soll nur gemacht werden, wenn dabei die Erwerbstätigkeit als solche im Vordergrund steht. Wenn aber in deinem Hilfeplangespräch als Ziel festgelegt wurde, dass du eine Ausbildung machen sollst, ist dies Teil der Hilfe. Dann steht also nicht die Erwerbstätigkeit im Vordergrund und somit kannst du einen Antrag beim Jugendamt stellen, dass sie weniger oder gar nichts von deinem Verdienst fordern. Das Jugendamt wird dann über deinen Antrag entscheiden, nötigenfalls kannst du auch Widerspruch einlegen.

Weitere Informationen findest du auf dem Flyer „So schützt Du dein Arbeitseinkommen vor der anteiligen Kostenheranziehung“ vom Careleaver Kompetenznetz.