Careleaver sind von den Auswirkungen der Corona-Krise besonders betroffen

Careleaver sind schon sehr früh auf sich allein gestellt. Während Gleichaltrige häufig bis Mitte 20 und darüber hinaus noch Unterstützung durch ihre Eltern erhalten, stehen Careleaver während ihrer Ausbildung oder des Studiums schon komplett auf eigenen Beinen. Viele von ihnen treffen die Auswirkungen der Corona-Krise deshalb besonders hart.

Der Careleaver e. V. fordert, einen besonderen Fokus auf die Situation von Careleavern zu legen. Es ist Aufgabe von Politik und Verwaltung, dafür Sorge zu tragen, dass die jungen Menschen, deren Lebensweg ohnehin von prekären Startbedingungen geprägt ist, im Zuge der Corona-Pandemie nicht endgültig durch das soziale Netz fallen. Die Pandemie darf keine nachhaltigen Spuren in den Bildungsbiographien von Careleavern hinterlassen.Die ausführliche Stellungnahme zur Situation unserer Mitglieder sowie unsere Forderungen an die Politik lesen Sie hier.

Stellungnahme_CareleaverinZeitenvonCorona