Jetzt das SGB VIII verwirklichen

Offener Brief an alle Entscheidungsträger*innen und Beteiligte am Gesetzgebungsverfahren

Gemeinsam mit der Internationalen Gesellschaft für Erzieherische Hilfen (IGFH) und der Universität Hildesheim hat der Careleaver e.V. einen „offenen Brief“ verfasst. Darin rufen wir alle Entscheidungsträgerinnen am Gesetzgebungsverfahren nochmal dazu auf, dafür einzutreten, dass die Rechte von Careleaver*innen und Selbstvertretungsorganisationen im Zuge der Reform nachhaltig gestärkt werden.

Die jetzige Reform geht zwar einen großen Schritt hin zu einem eigenen Rechtsanspruch von Careleaver*innen. Damit dieser aber auch in der Praxis gut umgesetzt werden kann, müssen die angestoßenen Veränderungen im §41 SGB noch weiter ausgebaut und klarer akzentuiert werden.

Hilfen dürfen künftig nicht mehr gegen den Willen von Careleaver*innen beendet werden, so lange sie sich in der Ausbildung befinden oder noch zur Schule gehen. Auch der Anspruch auf Weiterbewilligung von Hilfen für junge Volljährige, wenn eine Hilfe geeignet und notwendig ist um Bildungsprozesse zu stabilisieren, muss dringend verdeutlicht werden.

Offener Brief_Care Leaver

Unsere Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen

Wir setzen uns aktiv für die Rechte und Belange von Careleavern ein. Dazu gehört auch die Arbeit auf Bundesebene. Deswegen nehmen wir Stellung zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen.

Wir begrüßen die umfangreichen Reformbestrebungen, mit denen auch eine deutliche Verbesserung für die Situation von jungen Menschen einhergeht, die in der stationären Jugendhilfe aufgewachsen sind. Wie durchgreifend und nachhaltig die Veränderungen sind und ob gegebenenfalls Nachbesserungen erforderlich sind, wird letztlich die Praxis zeigen; doch das Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Ziel muss es sein, den Benachteiligungen, denen junge Menschen infolge des fehlenden familiären Rückhalts ausgesetzt sind, durch eine wirksame, nachhaltige und vor allem ressourcenorientierte Jugendhilfe entgegenzusteuern. Die Beurteilung der Regelungen dieses Referentenentwurfs erfolgte vor dem Hintergrund dieser Zielrichtung.

Stellungnahme_KJSG_Careleaver eV

Bei Fragen stehen wir unter info@careleaver.de gerne zur Verfügung.