Careleaver international

Weltweit kämpfen junge Menschen, die nicht in ihren Herkunftsfamilien aufwachsen, mit teilweise ähnlichen Herausforderungen beim ihrem Übergang ins Erwachsenenleben. Zwar sind die jeweiligen Voraussetzungen der Jugendhilfe im internationalen Vergleich abhängig vom Sozzialstandard des jeweiligen Landes extrem unterschiedlich – trotzdem gibt es eine Menge Gründe, warum es sinnvoll ist, sich weltweit zu vernetzen und und gemeinsam dafür zu sorgen, dass Careleaver weltweit mehr Aufmerksamkeit kriegen.
Ein internationales Team aus Care Leaver*innen, Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe sowie Wissenschaftler*innen hat sich zusammengefunden, um auf die mitunter prekären Lebenslagen der jungen Menschen aufmerksam zu machen und insbesondere politische Vertreter*innen für die Bedarfe von Care Leaver*innen zu sensibilisieren.

Die daraus entstandene erste internationale Careleaver Convention 2020 war ein erster gemeinsamer Erfolg dieser internationalen Vernetzungsarbeit. Ein Resultat dieser Tagung ist die internationale Careleaver Declaration, die ihr hier lesen könnt: 

Careleaver Community Cafe

Careleaver-Netzwerke spielen beim Übergang aus der Jugendhilfe in die Eigenständigkeit eine große Rolle. Hierüber können sich Careleaver gegenseitig unterstützen, ihre Erfahrungen teilen und sich auch gemeinsam für Verbesserungen im Übergang einsetzen.   
Das Global Careleaver Community Cafe, das seit der ersten Careleaver Convention einmal im Monat stattfindet, will diesen Netzwerkgedanken auf die ganze Welt ausweiten. Denn: Gemeinsam können wir mehr erreichen! 
Das Café bietet einmal im Monat Gelegenheit, mit Careleavern aus der ganzen Welt zu spezifischen Themen in Kontakt zu kommen. 
Einfach mal dazuschalten und mit Careleavern aus der ganzen Welt in Kontakt kommen. 
http://careleaverscommunity.org/upcoming.html

Careleaver weltweit

Du kommst aus der Jugendhilfe und möchtest eine Zeit im Ausland verbringen? Dann melde dich beim Projekt Careleaver weltweit!

Nach oben scrollen