Jetzt das SGB VIII verwirklichen

Offener Brief an alle Entscheidungsträger*innen und Beteiligte am Gesetzgebungsverfahren

Gemeinsam mit der Internationalen Gesellschaft für Erzieherische Hilfen (IGFH) und der Universität Hildesheim hat der Careleaver e.V. einen „offenen Brief“ verfasst. Darin rufen wir alle Entscheidungsträgerinnen am Gesetzgebungsverfahren nochmal dazu auf, dafür einzutreten, dass die Rechte von Careleaver*innen und Selbstvertretungsorganisationen im Zuge der Reform nachhaltig gestärkt werden.

Die jetzige Reform geht zwar einen großen Schritt hin zu einem eigenen Rechtsanspruch von Careleaver*innen. Damit dieser aber auch in der Praxis gut umgesetzt werden kann, müssen die angestoßenen Veränderungen im §41 SGB noch weiter ausgebaut und klarer akzentuiert werden.

Hilfen dürfen künftig nicht mehr gegen den Willen von Careleaver*innen beendet werden, so lange sie sich in der Ausbildung befinden oder noch zur Schule gehen. Auch der Anspruch auf Weiterbewilligung von Hilfen für junge Volljährige, wenn eine Hilfe geeignet und notwendig ist um Bildungsprozesse zu stabilisieren, muss dringend verdeutlicht werden.

Offener Brief_Care Leaver